Rehasport

Schmerzen lindern und Muskulatur stärken

Rehabilitationssport kann grundsätzlich in jedem Alter bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen: Für chronisch kranke Menschen oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden. Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt. Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen/ physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg. Er kann aber auch bei akuten Beschwerden verordnet werden.

  • Ziele des Rehasports

    • Schmerzen zu lindern
    • Ausdauer und Muskelkraft zu stärken
    • mehr Mobilität im Alter erhalten
    • Koordination und Flexibilität zu verbessern
    • Körpergewicht zu reduzieren
    • das Selbstbewusstsein aufzubauen und
    • Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten

    Dabei soll auch die Verantwortlichkeit für die eigene Gesundheit gestärkt und zu einem lebensbegleitenden Sporttreiben motiviert werden.

  • Unsere Kurstermine für Rehasport

    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
    17:30 Uhr 17:30 Uhr 16:00 Uhr 11:00 Uhr 11:00 Uhr
          17:30 Uhr  

    Die Kursdauer beträgt jeweils 45 Minuten pro Einheit.
    Aufnahme auf Warteliste ab Oktober 2018 wieder möglich.

Wie komme ich zum Rehasport?

Rehasport darf von jedem niedergelassenen Arzt verordnet werden. Die Verordnung (Muster 56) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SGB IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetfrei für den Arzt. Die Verordnung (Muster 56) muss vom Kostenträger i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein und kommen anschließend mit dieser in unserer Trainingsstätte.

In 4 Schritten zum Rehasport

  • Fragen Sie Ihren Arzt, ob er Ihnen Rehasport verordnet, bitten Sie ihn, das Formular 56 (Rehasportverordnung) auszufüllen
  • Die ausgefüllte Verordnung über Rehasport bei der Krankenkasse einreichen und Kostenübernahme abwarten.
  • Terminvereinbarung, wenn Genehmigung der Krankenkasse vorliegt.
  • Teilnahme am Rehasport